Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Regional

„Sieg der Gerechtigkeit“

Bagger-Affäre: Alle Verfahren gegen Regine Töberich („Marina Garden“) eingestellt

Dienstag, 15 Dezember 2015 19:34
Regine Töberich Regine Töberich Quelle: Regine Töberich

Dresden – Die Staatsanwaltschaft Dresden hat alle laufenden Ermittlungsverfahren gegen die Dresdner Architektin und Investorin Regine Töberich gegen Zahlung von 450 Euro an ein örtliches Tierheim eingestellt. Die zahlreichen Sympathisanten der Unternehmerin aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft feierten den Entscheid in den sozialen Netzwerken als großen Erfolg und „Sieg der Gerechtigkeit“.

Wegen ihrer spektakulären Bagger-Aktion am Elberadweg, mit der sie im Mai dieses Jahres gegen die – vor allem von den linken Stadtratsparteien betriebene –  Blockade ihres Bauprojekts „Marina Garden“ protestieren wollte, waren mehrere Anzeigen, unter anderem wegen Sachbeschädigung, gegen Frau Töberich eingegangen. Irrtümlich hatte sie damals auch einen Abschnitt auf städtischem Boden wegbaggern lassen. Die SACHSEN DEPESCHE berichtete bereits mehrfach über den Fall und den skandalösen Umgang mit der engagierten Unternehmerin.

Zu den Anzeigeerstattern gehörte auch der Dresdner Landtagsabgeordnete Albrecht Pallas (SPD), der keinen Kommentar zu der Entscheidung der Staatsanwaltschaft abgeben wollte. Nicht auf juristischem Weg, sondern mit einer körperlichen Attacke ging hingegen der damalige Neustädter Grünen-Ortsbeirat Michael Ton gegen Regine Töberich vor. Er verpasste der Architektin einen Schlag ins Gesicht und wurde daraufhin vom Opfer angezeigt. Dieses Verfahren wurde bereits im August eingestellt. Ton musste im Gegenzug eine Zahlung von 500 Euro an das „Netzwerk Demokratie und Courage“ leisten. Die SACHSEN DEPESCHE kommentierte dies  damals mit den Worten: „Böse Zungen behaupten, das sei ungefähr so, als müsse ein Rechtsextremist Sozialstunden bei der NPD ableisten.“ (http://www.sachsen-depesche.de/regional/t%C3%B6berich-schl%C3%A4ger-kommt-mit-einem-blauen-auge-davon.html)

Artikel bewerten
(7 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten