Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Politik

Reise von Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD)

Sarah Buddeberg (Linke) kritisiert Kopftuch-Auftritt im Iran

Dienstag, 07 Juni 2016 17:20
Sarah Buddeberg (Linke) Sarah Buddeberg (Linke) Foto: DiG/trialon

Dresden – Bei der Reise einer Wirtschaftsdelegation unter Leitung des sächsischen Wirtschaftsministers Martin Dulig (SPD) in den Iran (28. Mai bis 2. Juni) traten nach Medienberichten weibliche Teilnehmer der deutschen Besuchergruppe vor Ort mit Kopftüchern auf. Für die Sprecherin für Gleichstellungs- und Queerpolitik der Linksfraktion im Sächsischen Landtag, Sarah Buddeberg, wurde damit „die Grenze zur Anbiederung eindeutig überschritten“.

Zwar räumte die Linke-Politikerin ein, dass man sich beim Besuch eines fremden Landes die dortigen Sitten und Gebräuche respektieren müsse. Wenn jedoch Frauen, „die keinen Bezug zum religiösen Symbol Kopftuch“ hätten, mit einem solchen präsentiert würden, verletze dies nicht nur deren Recht auf Selbstbestimmung, sondern mute auch an „wie eine Zustimmung zur gesellschaftlichen Stigmatisierung und vielfachen Benachteiligung von Frauen im Iran“.

Gleichzeitig warnte Buddeberg vor zunehmender Islamfeindlichkeit in Deutschland. Der Auftritt von Teilnehmerinnen der Reisedelegation mit Kopftuch liefere den „Panik-Produzenten von AfD, PEGIDA und Co.“ neues Futter, schüre Ängste, trage dazu bei, Gläubige des Islam pauschal abzuwerten und „die Lüge zu verbreiten, es gebe keinen Islam ohne Fundamentalismus und gewaltsamem Missionierungsauftrag“.

Abschließend forderte die Gleichstellungspolitikerin der Linksfraktion den sächsischen Wirtschaftsminister Dulig auf, der Öffentlichkeit zu erklären, wie es zu dem Entschluss gekommen sei, „sächsischen nicht-muslimischen Delegationsteilnehmerinnen im Iran ohne Not ein Kopftuch zu verpassen“. Schließlich seien nicht alle Frauen in der Reisegruppe so aufgetreten. Zur Religionsfreiheit gehöre, so Buddeberg, „die Wahlfreiheit von Frauen, ein Kopftuch zu tragen oder nicht“.

Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten