Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Politik

Stippvisite am Stand der Stickperle GmbH

Robert Hochbaum (CDU) wirbt nach Besuch der „Heimtextil 2016“ erneut für Ende der Russland-Sanktionen

Mittwoch, 20 Januar 2016 23:57
Robert Hochbaum (CDU) mit Cordula Bauer (Stickperle GmbH) auf der "Heimtextil 2016" in Frankfurt/Main. Robert Hochbaum (CDU) mit Cordula Bauer (Stickperle GmbH) auf der "Heimtextil 2016" in Frankfurt/Main. Quelle: Robert Hochbaum, MdB

Berlin/Frankfurt am Main – Der vogtländische Bundestagsabgeordnete Robert Hochbaum (CDU)  hat in der vergangenen Woche auf der Fachmesse „Heimtextil 2016“ in Frankfurt am Main das Gespräch mit Firmenvertretern seiner Heimatregion gesucht und sich dabei vor allem über die osteuropäischen Märkte, insbesondere den russischen Markt, unterhalten. In einer Meldung auf seiner Homepage heißt es dazu: „Angesichts der Wirtschaftssanktionen standen auch vogtländische Textilunternehmen vor der Herausforderung neue Absatzmärkte zu erschließen, um den Exportrückgang zu kompensieren.“

Der sächsische CDU-Politiker, der sich erst im November letzten Jahres nach einer Dienstreise nach Moskau dafür ausgesprochen hatte, die Sanktionen gegen Russland einzufrieren (die SACHSEN DEPESCHE berichtete: http://www.sachsen-depesche.de/politik/robert-hochbaum-cdu-„hand-nach-russland-muss-ausgestreckt-bleiben“.html), bekräftigte diese Position nach dem Besuch der Textilmesse in Frankfurt.

Hochbaum erklärte dazu: „Nach den zahlreichen Gesprächen die ich in den letzten Monaten führen konnte, wie auch hier auf der Messe, bin ich weiterhin der Überzeugung, dass wir mit den Sanktionen hauptsächlich den Export unserer inländischen Wirtschaft hemmen. Die Wirtschaftseinbußen Russlands gehen dagegen eher zurück auf den Verfall der Rohstoffpreise.“ Einmal mehr sprach sich der Bundestagsabgeordnete in diesem Zusammenhang dafür aus, den Dialog mit der russischen Seite zu suchen.

Der Unionsabgeordnete ließ es sich natürlich nicht nehmen, bei der „Heimtextil 2016“ auch dem Stand des Gardinen- und Tischdeckenherstellers Stickperle GmbH aus Falkenstein einen Besuch abzustatten. Das von den Schwestern Cordula und Angelika Bauer geleitete Textilunternehmen fertigt unter anderem den Reichstag in Plauener Spitze, den Hochbaum auf seinen Dienstreisen mitnimmt und seinen Gesprächspartnern als Symbol für Partnerschaft und textile Qualität aus dem Vogtland überreicht.

Artikel bewerten
(9 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten