Diese Seite drucken
Freigegeben in Politik

Bündnis zur flächendeckenden ärztlichen Versorgung

Oliver Wehner (CDU) unterstützt Initiative von Sozialministerin Barbara Klepsch

Dienstag, 04 Juni 2019 17:19
Oliver Wehner, MdL/CDU Oliver Wehner, MdL/CDU Quelle: CDU Sachsen, SACHSEN DEPESCHE

Dresden - Zuletzt wurde im Sächsischen Landtag das ‚Bündnis zur flächendeckenden ärztlichen Versorgung‘ durch Sozialministerin Barbara Klepsch (CDU) vorgestellt.

Dazu sagt der gesundheitspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Oliver Wehner (Jahrgang 1984): „Dieses Bündnis ist ein entscheidender Schritt zur flächendeckenden ärztlichen Versorgung in Sachsen. Erstmals sind alle Akteure von der Kassenärztlichen Vereinigung über die Vertreter von Krankenhäusern bis zu den Krankenkassen an einem Tisch vertreten.“

„Dieses Bündnis bringt Sachsen in Zukunft mehr Ärzte. Das soll mit einer verbesserten Studienplatz-Steuerung erfolgen. Außerdem sind sich alle Experten einig, dass die von der CDU geforderte Landarztquote ein wichtiger Baustein ist und unterstützen sie“, so Wehner.

Der CDU-Gesundheitspolitiker Oliver Wehner: „Das Bündnis hat sich auch auf neue Wege verständigt. So sollen künftig Impfbusse und rollende Arztpraxen auf dem Land die Menschen erreichen und die Wege zur medizinischen Versorgung für sie verkürzen.“

Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Schlagwörter:

Das Neueste von SACHSEN DEPESCHE

Ähnliche Artikel

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten