Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Politik

UN-Sonderbeauftragter Kobler: 235.000 Libyer warten auf Überfahrt

Neue Zuwanderungswelle über Griechenland und Italien?

Mittwoch, 28 September 2016 14:47
Neue Zuwanderungswelle über Griechenland und Italien? Quelle: Kartendaten © 2016 Google,Inst. Geogr. Nacional,Mapa GISrael,ORION-ME

Athen/Rom – Wie die griechische Koordinierungsstelle für Flüchtlingskrisenmanagement auf Basis ihrer jüngsten Statistik (Stand: Anfang September) bekanntgab, halten sich im Land derzeit über 60.000 Migranten aus Staaten außerhalb Europas auf.

16.425 von ihnen befinden sich demnach in Nord-, 16.425 in Mittelgriechenland, 13.171 auf den östlichen Ägäis-Inseln, 8.788 in Attika und 246 im südlichen Griechenland. 8.788 sind in UNHCR-betriebenen Einrichtungen untergebracht, 2.482 leben außerhalb solcher Einrichtungen. 

Eine noch größere Migrationswelle hat Italien zu befürchten. Gegenüber der italienischen Tageszeitung „La Stampa“ erklärte der Sonderbeauftragte der Vereinten Nationen für Libyen, der Deutsche Martin Kobler: „Laut unseren Informationen gibt es 235.000 Migranten, die nur auf die Gelegenheit einer Überfahrt nach Italien warten, und sie werden diese Gelegenheit finden.“

Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten