Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Politik

Bundestag beschließt neue Finanzierungsregeln für Psychiatrien

Maria Michalk (CDU): „Wichtiger Schritt zur besseren Versorgung psychisch Erkrankter“

Samstag, 12 November 2016 18:37
Die Bundestagsabgeordnete Maria Michalk (CDU) Die Bundestagsabgeordnete Maria Michalk (CDU) Quelle: Maria Michalk, MdB

Berlin/Bautzen – Der Bundestag hat am Donnerstag eine Gesetzesnovelle zur Weiterentwicklung der Versorgung für psychiatrische und psychosomatische Leistungen (PsychVVG) verabschiedet. Für die Bautzener Bundestagsabgeordnete Maria Michalk (CDU) bedeutet dies einen entscheidenden Fortschritt, da das neue Gesetz „eine deutliche Verbesserung bei der Leistungsvergütung in psychiatrischen und psychosomatischen Krankenhäusern“ biete.

Maria Michalk dazu: „Künftig werden diese Leistungen nicht mehr mit landesweiten Preisen vergütet, sondern krankenhausindividuell mit den Krankenkassen verhandelt. Es trägt damit den Besonderheiten der Psychiatrien in unterschiedlichen Regionen Deutschlands Rechnung. Ein bundesweiter Vergleich der Krankenhausleistungen stellt mehr Transparenz her.“

Neu sei die Möglichkeit der medizinischen Versorgung seelisch Erkrankter im häuslichen Bereich. Patientinnen und Patienten könnten so im gewohnten Umfeld, behandelt und betreut werden. „Angehörige sind besser in den Genesungsprozess einbezogen. Das Gesetz ermöglicht den psychiatrischen und psychosomatischen Krankenhäusern zudem eine gute Personalausstattung, die in den Pflegesätzen berücksichtigt ist“, so die CDU-Bundestagsabgeordnete, die Mitglied des Gesundheitsausschusses ist.

Umstritten ist hingegen die Regelung, Patienten mit pädophilen Sexualstörungen in Modellprojekten zu betreuen, zu beraten und zu therapieren. Michalk sieht allerdings auch hier die Notwendigkeit zu einer gesetzlichen Regelung, die dazu beitrage, „die veränderten Herausforderungen in der medizinischen Versorgung psychisch erkrankter Patienten" zu verbessern.

Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten