Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Politik

Philipp Hartewig bleibt Chef der FDP-Jugend in Sachsen

Jungliberale Aktion (JuliA) mit neuem Vorstand

Dienstag, 09 Februar 2016 23:45
Philipp Hartewig auf seiner Webseite Philipp Hartewig auf seiner Webseite Quelle: Bildschirmfoto vom 09.02.2016 um 23.47

Chemitz – Die Jungliberale Aktion (JuliA) Sachsen hat am vergangenen Wochenende auf ihrem Landeskongress in Chemnitz einen neuen Vorstand gewählt. Zum Landesvorsitzenden der sächsischen FDP-Jugend wurde mit 35 von 38 abgegebenen Stimmen erneut der Jura-Student Philipp Hartewig aus Mittweida gewählt. Als Stellvertreter stehen ihm Colin Jakob, BWL-Student aus Freiberg, Hai Bui, BWL-Student aus Chemnitz, und Malene Materne, Medizin-Studentin aus Dresden, zur Seite.

Den neuen JuliA-Landesvorstand komplettieren der Mathematik-Student Max König aus Leipzig als Schatzmeister sowie die Beisitzer Benjamin Lange (Jura-Student, Leipzig), Domenico Decker (Lehramtsstudent, Dresden), Friedrich Roderfeld (Schüler, Dresden), Sven Künzel (Mechatroniker, Dresden) und Clemens Heydrich (Student der Geschichtswissenschaft, Chemnitz).

Der alte und neue JuliA-Landesvorsitzende Philipp Hartewig erklärte am Rande des Kongresses: „Ich freue mich, den Landesverband mit einem starken Team ein weiteres Jahr führen zu dürfen. Es steht ein spannendes Jahr mit vielen Aktionen und Veranstaltungen bevor. Den kommenden Landesparteitag der FDP Sachsen am 19. März werden kritisch begleiten und uns programmatisch einbringen. Der Liberalismus muss sich in Sachsen weiter modernisieren, dafür treten wir als Junge Liberale ein.“

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten