Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Politik

Beratungen mit Beatrix von Storch und Marcus Pretzell im Landtag

Europapolitiker der AfD trafen sich in Dresden

Mittwoch, 21 September 2016 00:29
Gruppenbild der AfD-Europapolitiker mit Beatrix von Storch und Marcus Pretzell Gruppenbild der AfD-Europapolitiker mit Beatrix von Storch und Marcus Pretzell Quelle: AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag

Dresden – Am Montag haben sich auf Einladung der AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag die europapolitischen Sprecher der Fraktionen aus Brandenburg, Baden-Württemberg, Bremen, Sachsen und Thüringen in Dresden getroffen. Mit dabei waren auch die beiden AfD-Europaabgeordneten Beatrix von Storch und Marcus Pretzell.

Bei den Beratungen der AfD-Europapolitiker ging es nach Angaben der AfD vor allem um die Zukunft der Europäischen Union nach dem Brexit. Betont wurde dabei, dass man sich nicht in Gegnerschaft zur EU befinde, sondern diese reformieren wolle.

Der europapolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag, André Barth erklärte nach dem Treffen, dass man eine „intensivere Zusammenarbeit vereinbart“ hätte. Einig war man sich darin, dass eine Reform der EU notwendig sei, um Austritte weiterer Mitgliedsstaaten zu verhindern. „Die EU muss sich wieder am Willen der Bürger orientieren und sich auf seine Kernkompetenz konzentrieren: Ein gemeinsamer Binnenmarkt ohne Transferunion zur dauerhaften Subventionierung Südeuropas“, so Barth.

Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten