Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Politik

Bundesinnenminister Thomas de Maizière als Spitzenkandidat nominiert

CDU Sachsen stellt am Sonnabend ihre Landesliste auf

Freitag, 17 März 2017 01:29
Thomas de Maizière auf dem letzten Landesparteitag der CDU Sachsen am 5. November 2016 in Glauchau Thomas de Maizière auf dem letzten Landesparteitag der CDU Sachsen am 5. November 2016 in Glauchau Quelle: CDU Sachsen

Dresden – Die sächsische CDU wird sich am kommenden Sonnabend, den 18. März 2017, im Internationalen Congress Center am Ostraufer in Dresden treffen, um bei einer Landesvertreterversammlung ihre Landesliste zur Bundestagswahl aufzustellen. Der Parteitag beginnt um 10 Uhr. Sprechen werden unter anderem Sachsens Ministerpräsident und CDU-Landesvorsitzender Stanislaw Tillich zum Thema „Starkes Sachsen – Gut für Deutschland“ und Bundesinnenminister Thomas de Maizière zum Thema „Starkes Deutschland – Chancen für alle“.

De Maizière soll die Landesliste der sächsischen Union zur Bundestagswahl anführen. Auf den weiteren sieben Plätzen der insgesamt 21-köpfigen Vorschlagsliste des CDU-Landesvorstands folgen Yvonne Magwas, Carsten Körber, Thomas Feist, Veronika Bellmann, Klaus Brähmig, Frank Heinrich und Markus Reichel. Es wird erwartet, dass die CDU-Delegierten den Vorschlägen des Vorstandes weitgehend folgen. Überraschungen seien nicht zu erwarten, heißt es aus lokalen Unionskreisen.

Schon 2009 und auch bei der letzten Bundestagswahl im Jahr 2013 trat Thomas de Maizière als Spitzenkandidat der sächsischen CDU zur Bundestagswahl an. Im Jahr 2013 konnte die Union sämtliche Direktmandate im Freistaat holen und erreichte landesweit ein Ergebnis von 42,6 Prozent. 2009 waren es 35,6 Prozent.

Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten