Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Politik

Landesliste noch unvollständig

AfD Sachsen kürt Frauke Petry zur Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl

Montag, 30 Januar 2017 16:04
Frauke Petry, AfD Frauke Petry, AfD Quelle: AfD

Klipphausen – Die sächsische AfD hat am vergangenen Wochenende auf einem Landesparteitag in Klipphausen bei Dresden ihre Bundes- und Landeschefin Frauke Petry zur Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl 2017 gekürt. Auf Petry, die ohne Gegenkandidaten für Platz eins der Landesliste kandidierte, stimmten rund 80 Prozent der 301 Delegierten.

Auf Platz zwei folgt der Richter am Landgericht Dresden Jens Maier, auf Platz drei der Hotelfachmann, AfD-Landesvize und Leipziger Parteikreischef Siegbert Droese. Auf Platz vier setzte sich der Radebeuler Landtagsabgeordnete Detlef Spangenberg in einer Stichwahl durch, auf Platz fünf wurde der Görlitzer Malermeister Tino Chrupalla gewählt. Danach wurde die schon mit Verzögerung gestartete und durch langwierige Debatten geprägte Aufstellungsversammlung unterbrochen und auf den 4./5. März vertagt.

Insgesamt bewarben sich 33 AfD-Mitglieder um einen der insgesamt 20 Plätze auf der sächsischen Landesliste. Die ersten zwölf davon sollten in Einzelwahl bestimmt werden. Ein vom Landesvorstand eingebrachter Tagesordnungspunkt zum Umgang mit der Dresdner Rede des Thüringer AfD-Landeschefs Björn Höcke wurde von den Delegierten abgewiesen.

Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten