Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Politik

Uwe Wurlitzer, André Wendt und Armin-Paul Hampel demonstrieren Geschlossenheit

AfD-Politiker aus Niedersachsen zu Gast im Sächsischen Landtag

Mittwoch, 25 Mai 2016 17:40
AfD-PGF Uwe Wurlitzer (Bildmitte) mit den Gästen aus Niedersachsen. Ganz rechts: Niedersachsens AfD-Landeschef Armin-Paul Hampel. AfD-PGF Uwe Wurlitzer (Bildmitte) mit den Gästen aus Niedersachsen. Ganz rechts: Niedersachsens AfD-Landeschef Armin-Paul Hampel. Quelle: AfD-Fraktion im Sächsischen Landtag

Dresden – Rund 50 Mitglieder und Politiker der Alternative für Deutschland (AfD) aus Niedersachsen, darunter auch der niedersächsische Landesvorsitzende und Beisitzer im Bundesvorstand Armin-Paul Hampel, statteten der sächsischen AfD-Landtagsfraktion am Dienstag einen Besuch ab, der nicht zuletzt auch dem politischen Erfahrungsaustausch dienen sollte.

Neben dem Generalsekretär der AfD Sachsen und Parlamentarischen Geschäftsführer der sächsischen AfD-Landtagsfraktion, Uwe Wurlitzer, kümmerte sich vor allem Fraktionsmitglied André Wendt, der den Besuch initiiert hatte, um die Gäste aus dem Norden.

Wendt erklärte dazu: „Im September dieses Jahres sind in Niedersachsen Kommunalwahlen, die Landtagswahlen dort stehen 2018 an. Die AfD-Fraktion Sachsen steht bereit, ihre Erfahrungen als erste und somit älteste AfD-Landtagsfraktion an die künftigen ‚Polit-Neulinge‘ weiterzugeben.“ Die Gespräche seien konstruktiv verlaufen.

Auch der niedersächsische AfD-Landesvorsitzende Hampel zeigte sich zufrieden und betonte die besondere Verbundenheit beider Bundesländer.

Artikel bewerten
(8 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten