Login

sachsen-depesche.de

Politik

Dresden – Kaum Bemerkenswertes von Wolfgang Taufkirch oder Siegfried Däbritz bei herbstlichem Wetter am Wiener Platz. Lediglich PEGIDA-Chef Lutz Bachmann zieht zur Freude seiner Anhänger wieder richtig vom Leder und beweist einmal mehr, daß ihm…
Artikel bewerten
(19 Stimmen)
Stuttgart - Dass Baden-Württembergs grüner Ministerpräsident Winfried Kretschmann Angela Merkel näher steht als seiner eigenen Partei, ist kein Geheimnis. Nun übernimmt er auch Merkels Strategie. Wie lange hatte uns die Kanzlerin Angst gemacht und uns…
Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Rüsselsheim - Im Kampf um den Erhalt von Arbeitsplätzen hofft die Arbeitnehmervertretung von Opel auf die Unterstützung der Politik. Am Montag gab es ein Treffen von Regierungsvertretern aus Hessen, Rheinland-Pfalz und Thüringen mit dem Opel-Gesamtbetriebsrat.…
Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Berlin - Der Leipziger Bundestagsabgeordnete Jens Lehmann (CDU) begrüßt die Verlautbarung der Unterhändler der Jamaika-Sondierungsgespräche, nachdem CDU, CSU, FDP und B90/Die Grünen im Falle einer Koalition die Ausgaben des Bundes für Bildung deutlich steigern wollen.
Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Dresden – Als die „Geburtstagsfeier“ durch Heranbringung mehrere Notstromaggregate endlich beginnen kann, sind mehr als 60 Minuten vergangen. Derweil haben an die 5000 Pegidianer geduldig ausgeharrt, sich mit Sprechchören bei Laune gehalten oder den spontan…
Artikel bewerten
(20 Stimmen)
Frankfurt am Main - Als ein gewisser Donald Trump zum Entsetzen der Medienmeute ins Weiße Haus einzog, war dies der Startschuss für eine nie dagewesene Hetzkampagne. Nicht zuletzt die linkspopulistischen Politmagazine verloren sämtliche Hemmungen. „Spiegel“-Titelbilder…
Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Dresden - Beim Erntedankfest im Herbst danken die Christen Gott für das Gedeihenlassen der eingebrachten Früchte. Dabei kommt zum Ausdruck, daß das „tägliche Brot“ keinesfalls eine mühelose Selbstverständlichkeit ist, vielmehr erst durch harte Arbeit erkämpft…
Artikel bewerten
(14 Stimmen)
Frankfurt am Main - Nachdem die Leitung der Frankfurter Buchmesse unter genauer Positionsangabe ihrer Messestände zu Protesten gegen „rechte“ Verlage aufgefordert hat, war die Antifa gern bereit, die nötige „Handarbeit“ zu leisten.
Artikel bewerten
(1 Stimme)
Berlin - Es war ein albernes Laienschauspiel, das da am Sonntagabend rechtzeitig zur Tagesschau zu Ende ging. Mit besonderem Eifer hatten sich die Medien bemüht, auf Spannung zu machen, hatten größtmögliche Einigungshürden aufgestellt, gar eine…
Artikel bewerten
(5 Stimmen)
Seite 10 von 62