Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Medien

TV-Kritik

„Menschen bei Maischberger“ mit Thilo Sarrazin

Donnerstag, 28 April 2016 18:58
Thilo Sarrazin Thilo Sarrazin Quelle: SACHSEN DEPESCHE

Dresden – Ein weiterer Tiefpunkt des GEZ-Fernsehens, am Mittwochabend bei „Maischberger“: Abermals sah sich die Moderatorin außerstande, ein einigermaßen strukturiertes Gespräch zu steuern.

Nachdem zu Beginn noch ein skurriles Tribunal über den Mitdiskutanten und stoisch dreinblickenden Thilo Sarrazin abgehalten wurde, lief die Runde völlig aus dem Ruder. Besonders tat sich dabei der Politologe Albrecht von Lucke hervor, der sich aggressiv an seinen nichtlinken Gesprächspartnern abarbeitete, und auch Gregor Gysi fiel es sichtlich schwer, überhaupt mit der politischen Gegenseite reden zu müssen. Da erzielte das CDU-Urgestein Elmar Brok immerhin Heiterkeitserfolge.

Nicht ohne Geschick agierte Beatrix von Storch, die in all dem Durcheinander Positionen der AfD verdeutlichen konnte, was deren Wahlvolk wohl vernommen haben dürfte.

Hier kann man sich die Sendung noch einmal ansehen: www.ardmediathek.de/tv/Maischberger/Die-Angstmacher-Wie-gef%C3%A4hrlich-sind-Deu/Das-Erste/Video?bcastId=311210&documentId=34982534

Letzte Änderung am Donnerstag, 28 April 2016 19:04
Artikel bewerten
(7 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten