Diese Seite drucken
Freigegeben in Kunst & Kultur

Mussorgskis „Bilder einer Ausstellung“ in der Lukaskirche

Klassik-Rock mit Stern-Combo Meißen in Dresden

Sonntag, 30 Oktober 2016 17:10
Stern-Combo Meißen Stern-Combo Meißen Quelle: M. Ziegert

Dresden – Bilder einer Ausstellung! Den Klavierzyklus aus dem Jahr 1874 kennen nicht nur Generationen Konzertbesucher, Klavierschüler und Pianisten, die sich an den originellen musikalischen Bildbeschreibungen von Modest Mussorgski (1839-1881) erfreuen und erproben konnten.

Wo immer auch die das Werk einleitende „Promenade“ erklingt, ist dies ebenso ein Signal für Junggebliebene, denen die markanten Töne aus den 1970er Jahren durchaus vertraut vorkommen. Dafür – wie für die dabei bis heute anhaltende Gänsehaut – sorgten ursprünglich Emerson, Lake & Palmer. Die britische Supergroup hatte mit der 1971 veröffentlichten Live-LP „Pictures at an Exhibition“ (www.youtube.com/watch?v=4igIQ2TOASg) Musikgeschichte geschrieben und Maßstäbe gesetzt für Leidenschaft und Perfektion, mit denen Rockmusiker sich damals des klassischen Repertoires annahmen und einem jungem Publikum zugänglich machten. 

Auch in der früheren DDR war dieser Trend wirksam – und so konnte die innovative Stern-Combo Meißen 1975 mit einer an EL&P orientierten Adaption große Erfolge feiern. Die 1964 (!) gegründete Band hat diese schöne Tradition aktuell fortgesetzt. 2015 führten die Musiker anlässlich des 1. Landesmusikfests Sachsen in Grimma – gemeinsam mit dem Leipziger Symphonieorchester unter Stephan König – das Konzertwerk „Bilder einer Ausstellung – The Rock Version“ auf. Ausschnitte davon werden nun in einem Klassik-Rock-Programm am 26. November 2016 in der Dresdner Lukaskirche zu erleben sein. Hier wird sich mit dem jungen Sänger und Keyboarder Manuel Schmid eine Band präsentieren, die auch im 52. Jahr ihres Bestehens nichts an Spiel- und Experimentierfreude verloren hat. 

Zur Einstimmung gibt es einen Film: www.youtube.com/watch?v=bTcB5_Jhs-Q 

Stern-Combo Meißen – Klassik-Rock-Programm 
26.11.2016, Lukaskirche, Lukasplatz 1, 01069 Dresden 
Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr 

VVK 20,00 € zzgl. Gebühr. 
Tickethotline: 0351/48 64 2002 oder 030/64 80 652. 
Karten sind außerdem an allen bekannten Vorverkaufsstellen und bei Eventim (www.eventim.de) erhältlich.

Artikel bewerten
(23 Stimmen)
Schlagwörter:

Das Neueste von Bert Wawrzinek

Ähnliche Artikel

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten