Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Kunst & Kultur

Rund um die Landeshauptstadt

Barock, Bibel und Antik – am 27. Mai in Oberlichtenau

Dienstag, 22 Mai 2018 13:07
Barocke Pracht: Schloß Oberlichtenau Barocke Pracht: Schloß Oberlichtenau Quelle: Jörg Korczynsky

Pulsnitz – Barockes, Biblisches und Antikes kann man am 27. Mai 2018 in Oberlichtenau im Landkreis Bautzen erleben. Zum „Tag des offenen Barockschloßes“ öffnet das Besitzerehepaar Harm und Ank Holthuizen einem interessierten Publikum die Pforten von Schloß Oberlichtenau. Außerdem lädt der im Englischen und Französischen Stil gestaltete Schloßpark mit seinen wertvollen Sandsteinplastiken zu einem Spaziergang mit der ganzen Familie ein. Ob einzeln oder in Gruppen, garantiert ist eine Zeitreise in die bewegte Geschichte eines traditionsreichen Domizils.

Nachdem Graf Christian Gottlieb von Holtzendorff das Rittergut geerbt hatte, ließ er ab 1724 ein standesgemäßes Schloß errichten und einen Park anlegen. Später kaufte der umstrittene Premierminister Graf Heinrich von Brühl (1700-1763) Oberlichtenau. Nach Sachsens Niederlage im Siebenjährigen Krieg wurde das Schloß auf Geheiß Friedrichs II. verwüstet, eine Tochter Brühls baute es wieder auf. Schließlich übernahm Camillo Graf Marcolini das Areal. Doch auch der umtriebige Minister kümmerte sich kaum um sein Anwesen, das verfiel und noch öfter den Besitzer wechselte. 1945 enteignet, diente das Schloß in der DDR als Kinderheim und ging 2008 in den Besitz der niederländischen Familie Holthuizen über.

In unmittelbarer Nachbarschaft, im „Bibelland Oberlichtenau“, eröffnet um 14.00 Uhr eine neue Sonderausstellung des Ikonenmalers Manfred Richter. Das seit 2005 existierende Freilichtmuseum zum biblischen Lebensalltag präsentiert originalgetreue Nachbildungen wie das Felsengrab oder eine byzantinische Miniatur-Basilika. 6000 Jahre jüdischer Geschichte vermittelt ein Zeitstrahl auf der Schloßmauer, außerdem kann hier die "expo testamente" - die „Mutter aller Bibelausstellungen“ - besichtigt werden. Rund um das Schloß findet von 10.00 bis 18.00 Uhr ein Kunst-, Antik- und Gartenmarkt statt, wo allein 10 000 historische Ansichtspostkarten aus allen Teilen Sachsens, besonders aber der Oberlausitz, bewundert und erworben werden können.

 

01936 Oberlichtenau bei Pulsnitz, Großnaundorfer Straße 5. Parken ist auf ausgewiesenen Plätzen möglich.
Eintritt 4 € , Kinder bis 12 Jahren frei.
Weitere Informationen unter Tel. 0351 - 48642443, tDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Letzte Änderung am Mittwoch, 23 Mai 2018 05:14
Artikel bewerten
(13 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten