Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Kunst & Kultur

Aus der Landeshauptstadt

Büchermarkt am 24. März in der Neustädter Markthalle

Freitag, 23 März 2018 18:47
Holger Naumann & sein Dresden-Buch Holger Naumann & sein Dresden-Buch Quelle: Jörg Korczynsky

Dresden - Wer gern wissen möchte, wie es im alten Dresden wirklich aussah, ist beim Büchermarkt am 24. März 2018 genau richtig. Passend zum Motto „Gedrucktes aus allen Zeiten“ zeigt der Dresdner Postkartensammler und Autor Holger Naumann 200 (unverkäufliche) Dresden-Postkarten, in denen sich das Leben in der sächsischen Hauptsstadt zur Zeit des Ersten Weltkrieges widerspiegelt. Hingegen ist Naumanns zweibändige Dokumentation „Ein seltener Blick aufs alte Dresden“ zum Erwerb bestimmt, worin überbordende Farbpostkarten aus dem Zeitraum 1890-1929 (Bd. I) mit charmanten Schwarz-Weiß-Aufnahmen bis ca. 1940 (Bd. II) wetteifern.Und eine persönliche Widmung des Herausgebers gibt es sicher auch.

Interessantes aus Politik, Geschichte und Gesellschaft findet man beim Dresdner Weltbuch Verlag, der zwei seiner Autoren gleich in persona vorstellt: Ab 11.00 Uhr fragt Klaus Deubel mit seinem Buch „War früher alles besser?“, Michael Schmidts „Der Richtigspieler“ steht ab 13.00 Uhr auf dem Programm. Neben den genannten Verlagen und Autoren werden zahlreiche Händler bemüht sein, den Wünschen der Dresdner Bücherfreunde nachzukommen: Belletristik, Sachbuch, Märchen- und Kinderbücher, Comics und vieles mehr. Der Büchermarkt findet innerhalb des Kunst-, Antik- und Trödelmarktes in Dresdens schönster Markthalle (Metzer Str. 1, 01097 Dresden) von 09.00 bis 16.00 Uhr statt. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen unter 0351/4864-2443 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Letzte Änderung am Samstag, 24 März 2018 20:04
Artikel bewerten
(8 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten