Login

sachsen-depesche.de

Freigegeben in Interview

Der PBM-Vorstand zu Konzept und Ausbau von Bankstore24

Carsten Volkening (PBM AG): „Mittelfristig planen wir, 50 Filialen in Deutschland zu eröffnen“

Sonntag, 22 November 2015 19:40
Carsten Volkening ist Vertriebsvorstand der PBM Private Banken Makler AG Carsten Volkening ist Vertriebsvorstand der PBM Private Banken Makler AG Quelle: Bankstore 24

Dresden – Ist die klassische Hausbank, die ihren Kunden vom Girokonto bis zu Kapitalanlagen und Baufinanzierung ein Rundumpaket für alle Lebenslagen bietet, in der modernen, diversifizierten Gesellschaft ein Auslaufmodell? Viele Branchenexperten sind zumindest der Ansicht, dass Deutschlands Banken vor enormen Veränderungen stehen: Es reicht nicht mehr aus, Kunden pauschale Angebote zu unterbreiten, in Zukunft rücken individuelle Finanzdienstleistungen in den Fokus. Klassische Geschäftsbanken könnten vor diesem Hintergrund weiter an Attraktivität verlieren. Die von den Vorständen Dr. Matthias Fischer, Markus Voigt und Carsten Volkening geleitete PBM – Private Banken Makler AG mit Sitz in Dresden wurde 2012 gegründet, um eine Alternative zum klassischen Großbankgeschäft zu bieten. Mit ihrer Marke Bankstore24 und bundesweit mehr als 300 Angestellten und selbständigen Vertriebspartnern bietet das Unternehmen Dienstleistungen aus einer Hand an – und das nach eigenen Angaben unabhängig von einzelnen Konzernen. Daneben gehören auch Vermögensverwaltungen, Wertsicherungssparpläne und renditestarke Immobilien, Policenankäufe und Edelmetalle zum Angebotsportfolio von PBM und Bankstore24. Die SACHSEN DEPESCHE hat mit PBM-Vertriebsvorstand Carsten Volkening über das Konzept und die ambitionierten Zukunftspläne des Dresdner Finanzdienstleisters gesprochen.

SACHSEN DEPESCHE: Herr Volkening, der Strukturwandel in der Bankenwelt schreitet voran. Bankdienstleistungen wie auch Finanzprodukte werden dabei immer komplexer. Viele Menschen können da schnell den Überblick verlieren und vertrauen voll und ganz auf den persönlichen Berater bei ihrer Hausbank. Ist das ratsam?

Volkening: Eher nicht, denn die Geschäftsbanken lösen ihr Versprechen auf eine unabhängige Auswahl unterschiedlicher Finanzprodukte immer seltener ein. Hier ist auch eine nachlassende Attraktivität festzustellen, die vor allem der einseitigen Angebote geschuldet ist. Immer mehr Kunden wünschen sich einen unabhängigen Berater, der ihnen Bank-, Immobilien,- Versicherungs- und Investmentdienstleistungen aus einer Hand anbietet. Die PBM ist von keinem Investor, sei es eine Bank oder ein Versicherungskonzern, abhängig. Die Auswahl an Finanzprodukten und Dienstleistungen erfolgt nach rein objektiven Kriterien. Dabei steht das Wohl des Kunden an erster Stelle und nicht das finanzielle Interesse eines Großaktionärs oder Geldgebers.

SACHSEN DEPESCHE: Gerade im ländlichen Raum, insbesondere hier in Sachsen, sucht man mittlerweile ja auch oftmals vergeblich nach einer Filiale im Heimatort. Aufgrund der demografischen Entwicklung dürfte sich dieses Problem weiter verschärfen.

Volkening: Richtig, das kommt noch hinzu. Immer mehr Bankkunden stehen zukünftig vor dem Problem, einen Ansprechpartner vor Ort zu finden. Die Ausdünnung des Filialnetzes der großen Banken nimmt weiter zu. Sogar Sparkassen und Volksbanken ziehen sich im ländlichen Raum zurück. Das ist ein Grund, warum unabhängige Dienstleister wie die PBM AG den künftigen Bankenmarkt weiter aufbrechen werden.

SACHSEN DEPESCHE: Und wie wollen Sie das bewerkstelligen?

Volkening: Unsere Stärke ist unsere Unabhängigkeit. Wir verbinden den klassischen Service einer Großbank, bestehend aus Beratern vor Ort, mit den Konditionen eines Direktanbieters. Der Kunde profitiert dabei von einer transparenten Auswahl an Finanzprodukten und einer individuellen Beratung. Das ist Finanzberatung nach Maß.

SACHSEN DEPESCHE: Was heißt das konkret?

Volkening: Wir haben das sogenannte „Best in Class“-Konzept entwickelt. Dabei wird zunächst die Ist-Situation des Kunden analysiert. Im zweiten Schritt erfolgt die Auswahl und Beratung der jeweiligen Dienstleistungen, ganz nach Kundenmaß zugeschnitten. Jede Kundesituation ist anders und muss individuell bewertet werden. Dementsprechend wählen wir für jeden Kunden das Finanzangebot aus, dass zu ihm passt.

SACHSEN DEPESCHE: Das versprechen ja viele Anbieter. Können Sie ein konkretes Beispiel nennen?

Volkening: Das mögen viele versprechen, aber nicht alle halten es dann unbedingt auch ein. Im Gegensatz zur PBM gibt es viele vermeintlich unabhängige Beratungsunternehmen, die jedoch Investoren und Großaktionären dienstbar sind. Ein Beispiel kann ich gerne nennen. Schon bei alltäglichen Finanzprodukten wie dem Dispokredit macht sich eine individuelle Beratung deutlich bemerkbar. Im bundesweiten Durchschnitt liegt der Dispozins bei 10,25 Prozent, es gibt jedoch Anbieter wie beispielsweise die Skatbank im Altenburger Land, die ihren Kunden nur 4,49 Prozent Zinsen für die Überziehung berechnet. Nur ein unabhängiger Finanzdienstleister wie die PBM kann Kunden auf derlei Angebote hinweisen.

SACHSEN DEPESCHE: Mit ihrer Marke Bankstore24 bietet die PBM AG ihre Dienstleistungen sowohl im Internet als auch über Filialgeschäfte an. Können Sie uns abschließend dazu noch einige Informationen geben, etwa was den Ausbau der Services vor Ort betrifft?

Volkening: Mit unserem neuen Konzept sind wir erst seit 2013 am Markt und bieten unseren Kunden unabhängig von Großaktionären oder Investoren das gesamte Spektrum der Bank- und Finanzdienstleistungen an. Mit Bankstore24 führt die PBM - Private Banken Makler AG eine eigenständige Marke, die derzeit über zwei Filialen verfügt. Zehn weitere Filialen sind bundesweit bereits geplant, schon im kommenden Jahr sollen mindestens sieben davon eröffnet werden. Mittelfristig plant das Unternehmen, 50 Filialen in Deutschland zu eröffnen.

SACHSEN DEPESCHE: Herr Volkening, wir bedanken uns bei Ihnen recht herzlich für das Gespräch.

Carsten Volkening (45) ist gelernter Marketingkaufmann und verfügt neben der Ausbildereignungsprüfung über diverse Fortbildungen als Trainer und Managementcoach. Seit 1988 engagiert er sich in der Finanzdienstleistungsbranche, wo er bei mehreren Unternehmen als Marketing- und Verkaufsleiter, Dozent, Senior Coach und Geschäftsführer tätig war. 2008 legte er die Prüfung zum Finanzfachwirt (FH) ab. Bevor der Vater zweier Kinder im August 2015 in den Vorstand der PBM - Private Banken Makler AG berufen wurde, war er Head of Sales bei einem börsengelisteten Unternehmen.

Letzte Änderung am Sonntag, 22 November 2015 19:45
Artikel bewerten
(8 Stimmen)
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten